Ein kurzes aber heftiges Gewitter sorgte am Donnerstagabend für annähernd 20 Feuerwehreinsätze im gesamten Gemeindegebiet. Zahlreiche Bäume mussten von den Straßen geräumt werden. Ein Einsatz in der Ortschaft Schwanewede beschäftige die Feuerwehrkräfte über mehrere Stunden.

Im Bereich Hünensteiner Weg wütete eine Windhose und entwurzelte mehrere Bäume. Auch ein Bushäuschen wurde auf die Seite geweht. Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen wurden fünf bis zu 1,20 Meter dicke Bäume entwurzelt und begruben drei Fahrzeuge unter sich. Hierbei wurde ein Fahrer in seinem Pkw eingeschlossen und dabei leicht verletzt.

  

Um zum Unfallort zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte zunächst  die Straße von einem Baum befreien. Die anschließenden Säge- und Aufräumarbeiten dauerten bis in die Nacht an. Die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Osterholz-Scharmbeck, mehrere Motorsägen und eine Seilwinde waren im Einsatz. Beteiligt waren die Ortsfeuerwehren Schwanewede, Leuchtenburg, Löhnhorst, Meyenburg und Neuenkirchen mit elf Fahrzeugen, wie auch der Rettungsdienst und die Polizei. Der Kreisbrandmeister und dessen Stellvertreter sowie der Gemeindebrandmeister waren ebenfalls vor Ort. Zur Schadenhöhe können bislang keine Angaben gemacht werden.

    

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017