Der 31.03.2017 wird in die Geschichte eingehen, soviel steht einmal fest. Seit diesem Tag nämlich besteht der Förderverein der Ortsfeuerwehr Schwanewede. Getreu dem Motto „7 Freunde müsst ihr sein“ fanden sich am Abend des 31. März ca. 40 Gleichgesinnte im Restaurant Schwanenberg in Schwanewede ein, um einen Verein zu gründen. „Wir wollen die Ortsfeuerwehr ideell, personell und materiell unterstützen“, formulierte Ortsbrandmeister Jörg Laude, der zur Gründungsversammlung einlud und durch den Abend führte.

Die vorgestellte Satzung des Vereins regelt unter Anderem den wohl wichtigsten Teil, den der Gemeinnützigkeit. Die Aufgabe eine leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen, auszurüsten und einzusetzen obliegt der Kommune, hieran ändert auch ein Förderverein nichts. Es geht vielmehr darum, darüber hinaus Dinge zu ermöglichen, die die Gemeinde nicht übernehmen kann. Zusätzliche Ausbildung und Ausrüstung, die über das Mindestmaß an Ausstattung hinaus geht. Nur zwei Beispiele, die der Verein zukünftig ermöglichen möchte.

Es gibt viele Menschen, die aus verschiedensten Gründen nicht aktiv als Feuerwehrmann/-frau tätig werden können aber die Feuerwehr als solches dennoch gern unterstützen möchten. Sei es durch finanzielle Mittel oder auch aktiv „mit anpacken“ wenn es bspw. darum geht eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Dieses ist mit dem Förderverein möglich. Wer mindestens 16 Jahre alt ist darf beitreten, der Mindestbeitrag beträgt 24€/Jahr. Gerne darf dieser freiwillig nach oben angepasst werden. Auch einmalige Spenden oder Sachzuwendungen sind möglich. So, wie es dem Einzelnen möglich ist. Mitglieder der Einsatz-, Alters- oder Jugendabteilung der Ortsfeuerwehr sind vom Beitrag befreit.

„Wir haben in den nächsten Wochen viel zu tun“, sagte Uwe Recker, welcher einstimmig in die Funktion des ersten Vorsitzenden des Vereins gewählt wurde. Neben seinem Stellvertreter Hinrich Horstmann, dem Ortsbrandmeister Jörg Laude sowie seinem Stellvertreter Klaus Meyerhoff befindet sich mit Marcel Dommaschke als Schriftwart ein weiteres aktives Mitglied aus den Reihen der Feuerwehr im Vorstand des Vereins. Nicht der Feuerwehr aber ebenfalls dem Vorstand gehören die Kassenwartin Sandra Haase mit ihrer Stellvertreterin Yvonne Laude, ebenso die stellvertretende Schriftwartin Denise Haumüller und der Beisitzer Jens Haumüller an.

Als nächstes gilt es, den Verein beim Amtsgericht Walsrode einzutragen. Anschließend prüft das Finanzamt die Gemeinnützigkeit. Auch der Termin für die erste Vorstandssitzung steht bereits fest. Die Teilnahme an der Gewerbeschau im Herbst, der Weihnachtsmarkt im Dezember sind Veranstaltungen, die ebenfalls geplant und entsprechend vorbereitet werden müssen.

„Wir sind bereits sehr gut aufgestellt und haben ein tolles Team“, sagt Uwe Recker. Beste Voraussetzungen also für eine gute Vereinsarbeit. Dennoch lebt der Förderverein von und mit seinen Mitgliedern und so wird die aktive Mitgliederwerbung ein weiterer Punkt sein, mit dem sich der Vorstand in den nächsten Wochen beschäftigen wird. Wer dem Verein beitreten möchte findet den entsprechenden Mitgliedsantrag auf dieser Seite verlinkt.

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017