In vielen Haushalten wird Erdgas genutzt. Von Natur ist es geruchlos und ungiftig - aber explosiv! Gaslecks, z.B. durch undichte Leitungen oder nicht abgeschaltete Gasherde, sind extrem gefährlich.

Bei den Gasanbietern wird auf diese Gefahr reagiert, indem ein spezieller, unverwechselbarer Duftstoff beigemischt wird. Auf diese Weise kann man auch kleinste Mengen austretenden Gases sofort festgestellt. Doch gerade bei größeren Gaslecks gilt es dann, richtig zu reagieren, wie das untenstehende Schaubild zeigt.

Verhaltensregeln im Gebäude


  • Bewahren Sie Ruhe!
  • Öffnen Sie alle Fenster und Türen!
  • Sorgen Sie für Durchzug!

  • Schließen Sie alle Hähne an Gaszählern und Gasgeräten!
  • Den Keller nur nach ausreichender Lüftung betreten!

  • Keine elektrischen Geräte anschalten.
    Kein Telefon, kein Handy,
    kein Lichtschalter, kein Türklingeln!
  • Kein offenes Feuer! Nicht rauchen!
    Kein Feuerzeug!
     

  • Warnen Sie andere Hausbewohner (klopfen, nicht klingeln) und verlassen Sie das Gebäude!

  • Benachrichtigen Sie unseren Störungsdienst von einem Telefonanschluss außerhalb des Hauses.
  • Melden Sie auch schwachen Gasgeruch und Gasgeruch auf der Straße!
     
Verhaltensregeln im Freien

  • Bewahren Sie Ruhe!
  • Andere Passanten warnen und Abstand zur Störstelle halten

  • Keine elektrischen Geräte anschalten.
    Kein Telefon, kein Handy.
    Kein offenes Feuer! Nicht rauchen!
    Kein Feuerzeug!
     
  • Motoren ausschalten ggf. Fahrzeuge umleiten

  • Bei in der Nähe befindlichen Häusern Türen und Fenster schließen
  • Benachrichtigen Sie den Störungsdienst
Quelle:http://www.harzenergie.de/gasgeruch.cfm

 Was passieren kann wenn man dies nicht beachtet, kann man sich denken:

 

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2019