Jeden Monat verunglücken rund 40 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.

Jeder hat schon einmal einen Feuerlöscher gesehen, aber wussten Sie, dass es viele unterschiedlich Arten gibt - und wissen Sie wie man einen Feuerlöscher richtig benutzt?

Ein Fettbrand ist ein gefährlicher Brand, weil die üblichste Löschmethode (mit Wasser) zu einer Fettexplosion führt. Durch diese können immense Schäden entstehen.

In vielen Haushalten wird Erdgas genutzt. Von Natur ist es geruchlos und ungiftig - aber explosiv! Gaslecks, z.B. durch undichte Leitungen oder nicht abgeschaltete Gasherde, sind extrem gefährlich.

Klein aber wirksam sind die sogenannten Kinderfinder. Sie sind zur Kennzeichung von Kinderzimmern und helfen damit der Feuerwehr bei der Suche nach vermissten Kindern in verqualmten Gebäuden.

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017