Am 12. April kamen Führungskräfte mehrerer Schwaneweder Ortswehren zusammen, um sich gemeinsam fortzubilden, denn: Jeder Einsatz ist anders. Die Art des Notfalls (Feuer oder Technische Hilfe), betroffene Personen, Ort, Tageszeit... Die Einheitsführer müssen innerhalb von Sekunden vieles bedenken, bevor sie entscheiden, welche Befehle sie der Mannschaft geben.

Es stürmt. Irgendwo in der Gemeinde Schwanewede kracht es: Ein Baum stürzt um - mitten auf die Straße. Bald ist die Feuerwehr zur Stelle, um die Gefahrenstelle zu beseitigen. Doch die Arbeiten an solchen Sturmschäden sind gefährlich. Damit die Helfer alles richtig machen, gibt es in der Gemeinde regelmäßig Ausbildungen zum Umgang mit der Motorsäge - so auch in diesem Jahr.

Presseartikel Weserkurier vom 29.12.2012 (wk)

Schwanewede. Auf der jüngsten Sitzung des Feuerwehr-Gemeindekommandos im Rathaus Schwanewede hat Gemeindebrandmeister Arendt Voller die Imagekampagne der Niedersächsischen Feuerwehren vorgestellt. Mit Flyern, Kinospots, großflächigen Webebannern und dem Internetauftritt www.ja-zur-feuerwehr.de soll künftig landesweit um neue Mitglieder geworben werden.

 Am 6. März 2013 um 11:17 Uhr war es so weit: Der Countdown auf der Baustellenseite, die seit einiger Zeit die Internetseite der Feuerwehr Schwanewede einnahm, kam zum Ende. Auf der Eröffnungsveranstaltung drückten Ortsbürgermeister Harald Stehnken und Kreisbrandmeister Jan Hinken gemeinsam den Startknopf für den neuen Auftritt. Das Besondere: alle zehn Standorte der Gemeinde präsentieren sich ab sofort gemeinsam.

DMENach langem Warten ist es soweit: Die ersten digitalen Meldeempfänger, kurz DME, wurden im November an die Ortswehren in Schwanewede ausgegeben. Langfristig sollen diese die alten Meldeempfänger komplett ersetzen. Bis dahin ist es jedoch noch etwas hin: zunächst werden die Kameraden beide Modellen mit sich führen, um die Funktionstüchtigkeit zu prüfen. Dazu wird es beispielsweise zu täglichen Probealarmen kommen. Mögliche Fehlermeldungen werden dann zunächst genau ausgewertet und ggf. behoben, bevor entgültig umgestellt wird.

 

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017