Acht Gruppen aus den Wehren in Schwanewede standen am 24. Mai in Brundorf zum alljährlichen Kräfte messen bereit. Bei der Übung - einem Dachstuhlbrand mit Ausbreitungsgefahr auf Nachbargebäude - geht es um Kraft, Schnelligkeit und genaues Arbeiten. Und auch um die Pflege der Kameradschaft.

Im Normalfall werden bei Unfällen oder Bränden nur wenige Feuerwehren gemeinsam mit dem Rettungsdienst alarmiert. In Ausnahmesituationen kann aber die Schadenslage so groß sein, dass einige Hundert Kräfte verschiedenster Organisationen Hand in Hand zusammenarbeiten müssen. Gelegenheit dies zu üben gab die Katastrophenschutzübung am 25.- 27. April.

Das Feuerwehrwesen im Kreis Osterholz verlor am Donnerstag, den 30. Januar 2014, einen überaus geschätzten und beliebten Kameraden. Gottfried verstarb nach kurzer schwerer Krankheit nach nur 62 Lebensjahren ruhig im Kreise seiner Familie auf seinem Hof in Aschwarden.

25 Kameraden aus der Gemeinde Schwanewede folgten im vergangenen Jahr dem Hilferuf von der Elbe. Als Teil der Kreisbereitschaft des Landkreises Osterholz halfen sie 3 Tage bei der Sicherung der Deiche. Dieser ehrenamtliche Einsatz wurde nun beim vergangenen Gemeindekommando gebührend geehrt.

Schwanewede beteiligt sich im Zuge der Kreisfeuerwehrbereitschaft am Katastrophenschutzeinsatz an der Elbe.

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017