Nicht nur Helfen im Einsatzfall ist eine Aufgabe der Feuerwehr - auch Prävention wird großgeschrieben. Vom 12. - 20.09.15 findet die HanseLife in der MESSE BREMEN statt. Die Feuerwehr Schwanewede ist dort mit einem Stand vertreten.

Nicht nur Helfen im Einsatzfall ist eine Aufgabe der Feuerwehr - auch Prävention wird großgeschrieben. Vom 16 -18.01.15 fanden die hanseBAU und die Bremer Altbautage in der MESSE BREMEN statt. Die Feuerwehr Schwanewede war dort mit einem Stand vertreten.

Am Samstag den 18.10.2014 wurde in Neuenkirchen die Jugendflamme Stufe 1 abgenommen. Daran nahmen 12 Jugendliche der Gemeinde Schwanewede aus den einzelnen Ausbildungsstandorten Schwanewede, Leuchtenburg und Neuenkirchen teil.

 SON ANT2014 1 001 GEM web
 SON ANT2014 1 002 GEM web
 SON ANT2014 1 003 GEM web
 SON ANT2014 1 004 GEM web

SON ANT2014 1 005 GEM web

Am ersten Novemberwochenende fand das erste novellierte Notfalltraining für Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren in der GemeindeSchwanewede statt.

 

Seit dem Sommer plante das vierköpfige Team um den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Kai Teckentrup das Konzept des Notfalltrainings. Das jetzt durchgeführte Training diente als Test für die Ausbildungsinhalte und die Zeitplanung und wurde im Nachhinein für ‚Gut‘ befunden. Nach kleineren Anpassungen können die Trainings für alle Atemschutzgeräteträger (AGT) nun im Frühjahr starten.

 

Das Atemschutznotfalltraining ist durch die Feuerwehrdienstvorschrift 7 ‚Atemschutz‘ als Fortbildung für jeden Atemschutzgeräteträger (AGT) gefordert. Mit der Aufnahme der Trainings in die Jahresplanung der Gemeindefeuerwehr wird nun die Sicherheit der Kameraden im Einsatz weiter verbessert und vereinheitlicht. Sukzessive werden alle AGT nun im Retten von verunfallten AGT geschult.

 

Viel Wert wird auf die praktische Ausbildung gelegt: Packen und Verwenden einer Notfalltasche, Suchtechniken zum Auffinden von Personen bei ‚Nullsicht‘, Maßnahmen beim Auffinden des AGT und Sicherstellung der Atemluftversorgung sowie die verschiedenen Rettungsmöglichkeiten. In Einzelstationen werden alle Punkte geschult und erprobt. In einer kombinierten Übung wird das erlernte im erweiterten Sicherheitstrupp für jeden AGT zusammengefasst.

 

Des Weiteren bietet die gleichzeitige Teilnahme von Geräteträgern aus mehreren Ortsfeuerwehren auch immer Gelegenheiten für gute Gespräche zum Kennenlernen und zum Austausch von Erfahrungen.

Ein Höhepunkt für die Jugendfeuerwehr ist wohl das alljährliche Zeltlager. In diesem Sommer ging es am 2. August für die Jugendlichen mit ihren Betreuern nach Wietze.

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017