2022-05-29

 

Was haben die Gewichtsbegrenzung der Brücke nach Harriersand, die Aufgaben des Angriffstrupps bei der Technischen Hilfeleistung und die von einer Firma in Brundorf vertriebene Traktorenmarke miteinander zu tun?

7 unserer 10 Ortsfeuerwehren der Gemeinde sahen sich am Samstag, den 21.05.2022 mit Fragen dieser oder ähnlicher Art konfrontiert. Die Antworten hierauf galt es via Funk an die Übungsleitung im Einsatzleitwagen des Landkreises zu übermitteln.

„Gemeindefunkübung“ stand im Kalender diverser Mitglieder der Einsatzabteilung. Getroffen haben sich die Einsatzkräfte zunächst am Morgen im Gewerbegebiet in Brundorf. Nach einer kurzen Einweisung der Fahrzeugführer im Florian Osterholz 80-12, so lautet die Funkkennung des ELW 2 des Landkreises, gab es für jedes Fahrzeug Unterlagen mit Informationen und einigen der besagten Fragen.

So verteilten sich schon bald die Fahrzeuge im gesamten Gemeindegebiet, fuhren verschiedene Stationen an und funkten von unterwegs ihre Erkenntnisse und Antworten an das Personal der Übungsleitstelle auf dem Einsatzleitwagen. Für den einen ist die so wieder aufgefrischte Ortskunde der Mehrwert der Übung, andere sahen die Vorzüge in der wiedererlangten Routine in der Bedienung des Funkgerätes oder der Nutzung des B-U-C-H-S-T-A-B-I-E-R-A-L-P-H-A-B-E-T-S.

Als die Einsatzkräfte nach Erledigung aller Aufgaben wieder im Gewerbegebiet in Brundorf eintrafen, wartete schon eine kleine Stärkung in Form einer Bratwurst. Das „goldene Lenkrad“ gab es für die Feuerwehr Aschwarden, die mit deutlichem Abstand die Stationen am schnellsten abgefahren hatte. Ebenfalls eine lobende Erwähnung bekam die Feuerwehr Hinnebeck, sie vergaßen bei der Aufzählung der Löschmittel nicht einmal den Inhalt der Kübelspritze.

Die Abschlussbesprechung gute 3 Stunden nach dem Beginn der Funkübung zeugte aufgrund überwiegend positiven Feedbacks von einem guten Verlauf, so dass der Fortsetzung im kommenden Jahr gespannt entgegengeblickt werden kann.

So wurden allein an diesem Samstagvormittag von über 40 Mitgliedern der Feuerwehr in ihrer Freizeit weit mehr als 100 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet um im Fall der Fälle den Menschen im Gemeindegebiet schnelle und professionelle Hilfe zu leisten. Schön, dass es euch alle gibt.

 

 

 

 

 

 

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2021