2020-03-24

Informationen für Mitglieder der Feuerwehr Schwanewede #2

 

Die Dynamik der Lage erfordert von Zeit zu Zeit die Aktualisierung der Schutzmaßnahmen für unsere Feuerwehrmitglieder sowie auch die Übermittlung von Neuigkeiten zu Regelungen aus dem Feuerwehrwesen.

An dieser Stelle sollen grundsätzliche Informationen für alle Feuerwehrmitglieder aufgezählt werden um zumindest das „feuerwehrtechnische Grundinformationsbedürfnis“ für alle Mitglieder zu erfüllen. Die Ortsbrandmeister erhalten vom Gemeindebrandmeister detailliertere Informationen und sind zunächst erster Ansprechpartner für jeden Einzelnen.

  • Die Informationen der Meldung #1 sind uneingeschränkt weiter gültig!
  • Erweiterte persönliche Schutzausrüstung und Reinigungs- sowie Desinfektionsmittel sind in der Beschaffung und kurzfristig verfügbar.
  • Speziell für Atemschutzgeräteträger:
    • Keine Verlängerung der Ablauffrist der G26.3. Pflicht zur Aufrechterhaltung der medizinischen Atemschutztauglichkeit.
    • Verlängerung der Ablauffristen für die jährliche Belastungsübung und die jährliche Atemschutzunterweisung.
  • Verlängerung der Ablauffristen für die jährliche UVV-Unterweisung.
  • Verlängerung der Ablauffristen für die Erste-Hilfe-Ausbildung.
  • Durchführung von unabweisbaren dienstlichen Besprechungen unter Beachtung der Hinweise des RKI (insbesondere Beachtung des Abstands, sehr kleiner Teilnehmerkreis), Nutzung digitaler Kommunikationsmedien.
  • Sensibilisierung zur Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit durch Verhalten im privaten und beruflichen Umfeld und regelmäßige Information über die aktuelle Lageentwicklung, Beachtung der Hinweise zur Beschränkung der sozialen Kontakte gem. Allgemeinverfügung des Gesundheitsministeriums vom 22.03.2020 (s. beigefügten Link), https://www.niedersachsen.de/download/153376/Allgemeinverfuegung_des_Niedersaechsischen_Gesundheitsministeriums_zur_Beschraenkung_von_Sozialen_Kontakten_vom_22.03.2020.pdf
  • Bestmögliche Einhaltung der schwarz-weiß Trennung von Privat- und Einsatzkleidung, Beachtung der, vor während und nach dem Einsatz einzuhaltenden Hinweise zur Einsatzhygiene.

Der Einsatz der Feuerwehren und Einheiten des Katastrophenschutzes ist auf der Grundlage der o.g. Allgemeinverfügung des MS v. 22.03.2020 gem. Nr. 3 n) im Rahmen des gesetzlichen Auftrages weiterhin zulässig.

Hinweis für erkrankte oder kontaktbetroffene Feuerwehrangehörige im Einsatzfall:
An COVID-19 erkrankte, im Teststadium befindliche und/oder unter Quarantäne bzw. häusliche Isolation gestellte Feuerwehrangehörige sind im Einsatzfall nicht einzusetzen. Entsprechendes gilt für Kontaktpersonen nach Maßgabe der Richtlinien des RKI sowie Feuerwehrangehörige, die grippeähnliche Symptome mitteilen. Eine Pflichtenkollision besteht in allen vorgenannten Fällen nicht.

Die Verwaltung und Gemeindefeuerwehrführung stehen in ständiger Kommunikation und stetiger Lagebewertung. Lageänderungen werden auf verschiedenen Wegen kommuniziert.

Allgemeine Informationen auch auf www.schwanewede.de und www.landkreis-osterholz.de.

Achtet auf Eure Gesundheit!

Euer Gemeindebrandmeister Kai Teckentrup

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2020