Für die Ernennung und Verabschiedung von Ehrenbeamten hatte der Bürgermeister Harald Stehnken am 28. Juni 2018 Vertreter der Feuerwehr, einige Rats- und Ausschussmitglieder sowie Vertreter der Verwaltung geladen.

In der gepflegten Umgebung des "Teetime" auf dem Golfplatz in der Bremer Schweiz wurden zunächst Jörg-Peter Steilen als Ortsbrandmeister von Meyenburg sowie der Gemeindebrandmeister Arendt Voller aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen. Nachdem Steilen aus persönlichen Gründen vorzeitig aus seinem Amt ausschied, gab Voller sein Amt ebenfalls aus persönlichen Gründen nach 12 Jahren an der Spitze der Gemeindefeuerwehr auf. Arendt Voller blickt somit auf 6 Jahre als stellvertretender Gemeindebrandmeister und 6 Jahre im Spitzenamt zurück. Bürgermeister Stehnken dankte ihm für seine Verdienste mit vielen anerkennenden Worten und überreichte schließlich die Entlassungsurkunde.

In das Spitzenamt folgte nun der amtierende Stellvertreter. Kai Teckentrup wurde bereits im Herbst zum Nachfolger bestimmt und im Frühjahr vom Rat der Gemeinde Schwanewede bestätigt. Der dadurch frei gewordene Dienstposten des Stellvertreters wurde mit Andreas Desczka nach gleichem Procedere besetzt. Die Amtsübernahme für die neue Gemeindewehrführung gilt offiziell ab dem 10. Juli 2018 als vollzogen. Sodann übergab auch der noch amtierende Voller sein Rückenschild der Feuerwehr-Schutzjacke mit der Aufschrift "GBM" gefolgt von einem Dienst-Schlüsselbund und den besten Glückwünschen für eine erfolgreiche Amtsdurchführung an Teckentrup. 

Zudem wurde auch der neue, bereits kommissarisch eingesetzte, Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Meyenburg ernannt. Sebastian Witte führt die Amtsgeschäfte bereits seit dem Herbst.

Gemeinsam legten die Drei den Amtseid auf das Grundgesetz, die Niedersächsische Verfassung und alle anderen geltenden Gesetze ab, wie es das Ehrenbeamtenverhältnis vorsieht. Glückwünsche und Grußworte von Rats- und Ausschussmitgliedern sowie vom Kreisbrandmeister Jan Hinken für die scheidenden und neuen Amtsträger der Feuerwehr Schwanewede rundeten den offiziellen Teil ab. Im Anschluss gab es zur Würdigung des Anlasses einen geselligen Teil mit Speis und Trank.

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017