Am letzten Wochenende fand bei uns in der Gemeinde eine Fortbildung für Kameraden statt, denen der „Truppmann 2“-Lehrgang noch bevorsteht. So trafen sich am Samstagmorgen 17 Kameraden aus allen Ortsfeuerwehren am Feuerwehrhaus in Löhnhorst, um alles Wichtige für die Prüfung aufzufrischen.

Die Truppmann-Ausbildung kann man als Grundausbildung für Feuerwehrleute bezeichnen, denn jeder Feuerwehrangehörige muss diese Ausbildung durchlaufen. Der Ablauf der Ausbildung teilt sich in zwei Teile: Truppmann 1 und Truppmann 2. Der „Truppmann 1“-Lehrgang dauert 180 Stunden und findet an der Feuerwehrtechnischezentrale (FTZ) in Pennigbüttel statt. Danach wird die Ausbildung für zwei Jahre von eigenen Ortsfeuerwehr fortgesetzt. Nach zwei Jahren wird man zur Abschlussprüfung („Truppmann 2“-Lehrgang) wieder zur FTZ eingeladen.
Auf diesen letzten Teil wurden an diesem Samstag die „Truppmann 1“-Absolventen vorbereitet.

Start war um 9:00 Uhr und begann mit der Einteilung der Gruppen. Eine Gruppe begann mit Theorie, die andere mit Leiter und Kontenkunde.

Theorie

 

In Theorie wurden allgemeine Einsatzabläufe besprochen. Fragen wie:

  • Was passiert als Erstes wenn man beim Einsatzort ankommt?

  • Welche Person baut die Wasserversorgung auf?

  • Wer trägt welchen Schlauch?

wurden besprochen. Zur Visualisierung wurden Spezialgerät verwendet.

 

 

 

Bei der Leiterkunde wurde erst das richtige Aufstellen und Besteigen von Leitern besprochen und praktiziert. Wichtig dabei: jeder muss die Leiter mindestens einmal bis auf Höhe des zweiten Stockwerks nach oben gestiegen sein. Nach dem Klettern kommen die Knoten. Es wurden alle Knoten geübt, die für den Feuerwehralltag gebraucht werden. 

Konten

Leiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um 11 Uhr wurden die Gruppen getauscht und es ging von vorne los. Nach der zweiten Runde gab es Mittagessen.

Frisch gestärkt geht es dann in den praktischen Teil: „Die Gruppe im Löschangriff“. Dabei werden zwei unterschiedliche Übungsvarianten durchgespielt. Einmal mit einen Fahrzeug mit Wassertank und das andere Mal mit einem Fahrzeug mit einer Pumpe zur Wasserförderung.Löschangriff

Nachdem auch das geübt wurde fehlt nur noch ein Pflichtteil, das Posieren für ein Gruppenfoto.Gruppe

Und damit ist der Tag geschafft und die Prüflinge werden gut vorbereitet in die Prüfung entlassen.

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2020