Wie der Gemeindebrandmeistert, Kai Teckentrup, auf der jüngsten Sitzung des Gemeindekommandos am 04.04.2019 mitteilte, haben sowohl der Ausschuss für Bau und Feuerschutz, wie auch der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Schwanewede der Aufstellung eines Feuerwehrbedarfsplanes durch einen externen Gutachter zugestimmt. Der Fachbereichsleiter des Fachbereiches Ordnung und Soziales, Herr Dieter von Bistram, fügte hinzu, dass nun als nächster Schritt das Ausschreibungsverfahren ansteht. Obwohl ein solches Ausschreibungsverfahren erfahrungsgemäß einige Zeit in Anspruch nehmen wird, ist aber davon auszugehen, dass noch in diesem Jahr mit der Planung begonnen werden kann.

Des Weiteren teilte der Gemeindebrandmeister mit, dass der Leistungsvergleich der Freiwilligen Feuerwehr Schwanewede auch in diesem Jahr wieder auf dem Gelände des Weser-Geest-Parks stattfinden wird. Als Termin wurde der 18.05.2019 ab 13.00 Uhr bekannt gegeben. Die organisatorische Planung und die Durchführung wird, wie im letzten Jahr auch, von allen zehn Ortswehren gemeinsam erfolgen. Auch für das leibliche Wohl wird wieder gesorgt sein.

 

Gemeinsam mit Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Osterholz stellte die Gemeindefeuerwehr Schwanewede mit den Ortsfeuerwehren Brundorf, Löhnhorst, Meyenburg, Neuenkirchen und Schwanewede einen Verband zusammen, um die Feuerwehr Bremen beim Brand einer Yacht auf dem Gelände der Lürssen-Werft in Bremen-Vegesack zu unterstützen.

Für die Ernennung und Verabschiedung von Ehrenbeamten hatte der Bürgermeister Harald Stehnken am 28. Juni 2018 Vertreter der Feuerwehr, einige Rats- und Ausschussmitglieder sowie Vertreter der Verwaltung geladen.

Am Dienstag den 28. August 2018 fand das erste Gemeindekommando unter neuer Führung statt. Gemeindebrandmeister Teckentrup gab sodann Sachstände zu verschiedenen Themen ab.

Das wichtigste Thema des Kommandos war das einstimmig positive Votum der Versammlung für die Verhandlung der Gemeindefeuerwehrführung mit der Gemeindeverwaltung zur Erstellung eines Feuerwehrbedarfsplans. Das bedeutet, das nun weitere Informationen durch beide Seiten eingeholt werden und durch die Verwaltung eine Finanzierung geprüft wird.
Ein Feuerwehrbedarfsplan überprüft die Aufstellung der Gemeindefeuerwehr in allen Belangen und macht der politischen Führung (Rat) Empfehlungen zu möglichen Verbesserungen und schafft Planungssicherheit auf viele Jahre hinaus.

Der Leistungsvergleich der Ortsfeuerwehren am 26. Mai war ein voller Erfolg. Die Gemeinde Schwanewede führte die neuen Vorgaben als erster Ausrichter zumindest im Kreis durch. Durch die gemeinsame Organisation der Veranstaltung konnten die zahlreichen Aufgaben auf viele Schultern verteilt werden. Während einer Nachbesprechung zogen die Ortsfeuerwehren ein grundsätzlich positives Resümee. Verbesserungsvorschläge wurden gemacht und werden in die Vorbesprechungen des Leistungsvergleichs 2019 einfließen.

Nach Ablauf seiner Amtsperiode wurde Andreas Jannusch durch die Jugendfeuerwehr dem Gemeindekommando zur Wiederwahl vorgeschlagen. Er wurde einstimmig bestätigt und wird das Amt erneut für drei Jahre bekleiden.

Kreisbrandmeister Hinken berichtete über das weiterhin durchgeführte Fahrsicherheitstraining. Er lobte die die Bereitschaft Schwaneweder Feuerwehrkameraden und -innen an der Mitwirkung im Team der Psychosozialen Nachsorge (PSNV) und stellte den Nutzen dieser wichtigen Arbeit heraus.

Zum Ende der Veranstaltung konnte Bürgermeister Stehnken die Kameraden Jürgen Schöne und Manfred Otten der Feuerwehr Brundorf für 40 Jahre Feuerwehrdienst ehren. Sieben weitere Ehrungen führte er für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst durch: Christoph Nölker (Eggestedt); Kai Schulz (Leuchtenburg); Kai Teckentrup, Harm Baumann (n.a.), Nils Marx (Meyenburg); Stefan Meyer, Sven Hotes (n.a.) (Aschwarden)

 

Großer Leistungsvergleich der Feuerwehren am 26.05.2018

 

 

Am 26.05.2017 trafen sich die Feuerwehren zum Leistungsvergleich im Gewerbepark Weser-Geest.

 

Bei traumhaftem Wetter maßen sich die 9 teilnehmenden Gruppen in den 3 verschiedenen Modulen des neuen Niedersächsischen Leistungsvergleiches.

 

 

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017