2020-09-05

Die Stufe 3 tritt ab dem 1.9.2020 in Kraft.

Die Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit der Feuerwehr als Teil der kritischen Infrastruktur hat weiterhin oberste Priorität!

Für den Einsatzdienst gelten weiterhin unverändert die Infos #3 und #4

Die Stufe 3 lässt unter Auflagen den Dienstbetrieb für die Jugendfeuerwehren ab dem 1.9.2020 zu!

Wie der Landkreis Osterholz mitteilt, wird am 10. September die "Bürger Info- und Warnapp" BIWAPP für den Landkreis in Betrieb genommen.

Pünktlich zum ersten bundesweiten Warntag führt damit der Landkreis zusätzlich zu den bekannten Sirenen ein weiteres Warnmedium ein.

Kürzlich wurde ein weiterer Schritt zur Vereinheitlichung der Gemeindefeuerwehr vollzogen. Gemeindefunkwart Andreas Berger und Sven Käseberg, Funkwart in Meyenburg, unternahmen eine Radtour zu den Feuerwehrhäusern der Gemeinde und sorgten dabei für die Durchführung der Beklebung mit den neuen Funkrufnamenaufklebern.

2020-07-31

Die Stufe 2 tritt am 1.8.2020 in Kraft.

Die Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit der Feuerwehr als Teil der kritischen Infrastruktur hat weiterhin oberste Priorität!

Daher werden/sind folgende Verfahrensweisen (hier in Kurzform) gültig:

1) für den Einsatzdienst gelten weiterhin unverändert die Informationen auf der Info #3

2) für den Dienstbetrieb gilt, das Abweichend zur Info #3 ab dem 1.8.2020 auch praktische Dienste mit bis zu 10 Personen (1/8/9 + Ausbilder) zugelassen sind. Bei erhöhter körperlicher Belastung muss hier bereits bei Unterschreitung von 2 m Abstand der Mund-Nasen-Schutz angelegt werden.

 

Bei dieser Mitteilung handelt es sich um eine gekürzte Fassung. Einzelheiten sind der jeweils gültigen Dienstanweisung zu entnehmen. Die Ortsbrandmeister haben die weiteren Infos.

Hinweis für erkrankte oder kontaktbetroffene Feuerwehrangehörige im Einsatzfall:

An COVID-19 erkrankte, im Teststadium befindliche und/oder unter Quarantäne bzw. häusliche Isolation gestellte Feuerwehrangehörige sind im Einsatzfall nicht einzusetzen. Entsprechendes gilt für Kontaktpersonen nach Maßgabe der Richtlinien des RKI sowie Feuerwehrangehörige, die grippeähnliche Symptome mitteilen. Eine Pflichtenkollision besteht in allen vorgenannten Fällen nicht.

Die Verwaltung und Gemeindefeuerwehrführung steht in ständiger Kommunikation und stetiger Lagebewertung. Lageänderungen werden auf verschiedenen Wegen kommuniziert.

Allgemeine Informationen auch auf www.schwanewede.de und www.landkreis-osterholz.de.

 

Achtet auf Eure Gesundheit!

Euer Gemeindebrandmeister Kai Teckentrup

2020-07-13

Die notwendigen Vorkehrungen für die Aufnahme des Dienstbetriebes laufen, bzw. werden in Kürze anlaufen und abgeschlossen sein. Das bedeutet, dass ab dem 15. Juli 2020 der Dienstbetrieb in der Stufe 1 aufgenommen werden kann.

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2020