Die Ortsfeuerwehr Eggestedt beging im Oktober 2012 ihr 50-jähriges Bestehen.

Sicherlich hat die Geschichte der Feuerwehr Eggestedt nicht erst im Jahre 1962 begonnen, denn davor bestand lange Zeit eine Pflichtfeuerwehr. Leider liegen über diesen Zeitraum nur sehr lückenhafte Berichte vor, sodass eine Berichterstattung nicht möglich ist.



Auf Anregung des damaligen Unterkreisbrandmeisters Christians und des damaligen Gemeindebürgermeisters Christoffers trafen sich am 20. Oktober 1962 um 20:00 Uhr im Gasthaus Wellbrock zu Eggestedt 20 Gründungsmitglieder.
Einziger Tagesordnungspunkt dieser Zusammenkunft:

„Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Eggestedt“!

Der auch anwesende damalige Kreisbrandmeister Reiners unterstrich zwar, dass die Gemeinde Eggestedt als Pflichtfeuerwehr bisher allen Verpflichtungen nachgekommen sei, „die Neugründung sei aber besonders begrüßenswert, denn der Kreisfeuerwehrverband ergebe nun ein vollständiges Bild“ (aus dem Gründungsprotokoll). Nachdem auch Kreispressewart Lahmann und Unterkreisbrandmeister Christians anerkennende Worte gefunden hatten, wurden folgende Neuwahlen vorgenommen:

1.) Gemeindebrandmeister: Arnold Brau
2.) Stellvertreter: Arnold Behnken sen.
3.) Gruppenführer: Hermann Körbs und Hubert Stehle
4.) Maschinisten:

Hermann Garbade,
Fredi Wachendorf,
Günter Synowzik und
Herbert Synowzik

Weitere Gründungsmitglieder:
Hermann Brau, Kurt Synowzik, Arnold Behnken jun., Rolf Behnken, Edgar Stehle, Johann Gloistein, Gerhard Seemann, Erich Asendorf jun., Paul Rogall, Karl Melchers, Hans Dollowski, Alfred Henk und Rolf Wojciechowski
Als fördernde Mitglieder wurden Bürgermeister Karl Christoffers, Hans Solte, Lüder Behnken und G. Wellbrock aufgenommen.

Da man aber in Eggestedt seit Eggestedt seit eh und je nicht nur seine Pflichten kennt, sondern auch zu feiern versteht, wurde für den 9. März 1963 eine Gründungsfeier im Schullandheim „Birkenhof“ beschlossen.

 

Zwei Generationen:

 

2012 haben wir unsere neue PFPN 10-1000 erhalten.

Fox 3 von Rosenbauer

 

         Kai Teckentrupp          Torsten Ilger               Klaus Nölker         Christoph Nölker

 

In über 50 Jahren wechselte natürlich auch die Führung. Günter Synowzik, Horst Seefuss, Heinz Kasten und Manfred Sobotta waren alle Ortsbrandmeister in Eggestedt. Heinz Kasten bekleidete einige Jahre den Posten des stellvertretenden Gemeindebrandmeister. 2005 übergab Manfred Sobotta sein Amt an Klaus Nölker weiter und wurde zu seinem Stellvertreter gewählt.

2011 wurde Christoph Nölker zum neuen stellver. Brandmeister hinter seinem Vater Klaus Nölker gewählt.

Dadurch musste der Posten des Gruppenführers auch neu besetzt werden.Torsten Ilger und sein Vertreter Bertram Jantzen haben diese Funktion übernommen.

2014 war ein arbeitsreiches und aufregendes Jahr in Eggestedt. Ein neues Fahrzeug wurde angeschafft.

Von Antragstellung über Fahrzeugplanung bis hin zu Aufbaubesprechung und Abholung vergingen drei Jahre.

Am 9. September 2014 war es dann soweit.

Das alte TSF wurde durch eine neues TSF-W ersetzt. Eine Zusatzbeladung von 600 Meter B-Schlauch wurde für den Einsatz im gesamten Gemeindegebiet integriert.  

Die Zusammenarbeit mit den anderen Wehren der Gemeinde wurde in regelmäßigen Abständen geübt.

2017 stand dann der nächste Wechsel an der Spitze der Ortswehr an. Die zweite Amtszeit von Klaus Nölker ging zu Ende.

Zum neuen Ortsbrandmeister wurde Christoph Nölker gewählt.

Bertram Jantzen wurde sein Stellvertreter.

 

 

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017