Die meisten unserer Einsätze beginnen mit einem Notruf unter der Nummer 112. Dabei kann Ihre Information den Einsatzerfolg stark beeinflussen - je genauer wir wissen, welche Maßnahmen erforderlich sind, desto besser können wir reagieren. Erfahren Sie mehr über den Notruf.

Einen Notruf richtig absetzen

WO ist es passiert?

Ortsangabe - Ort, Stadtteil, Straße, Hausnummer und ergänzende Angaben. Sie sind am Unfallort fremd? Fragen Sie Ortsansässige/Passanten und bitten um Hilfe bei der Ortsbestimmung. Hier gilt: Je genauer die Ortsangabe, desto weniger Zeit verbringen die Einsatzkräfte mit dem Suchen nach der Einsatzstelle.

WAS ist passiert?

Beschreiben Sie das Ereignis bitte in kurzen prägnanten Stichworten, z.B. Verkehrsunfall, bewusstlose Person, Sturz von einer Leiter, Feuer, Explosion etc.

WIE viele Verletze/Erkrankte?

Bitte teilen Sie uns möglichst genau die Anzahl der Verletzten/Erkrankten mit, bei größeren Unfällen reicht eine wohl überlegte Schätzung aus. Bitte über- oder untertreiben Sie nicht.

WER meldet das Ereignis?

Nennen Sie uns bitte Ihren Namen und eine Rückrufnummer für Nachfragen und falls möglich bleiben Sie in Reichweite dieses Apparates. Erwarten Sie unsere Einsatzkräfte zwecks gezielter Einweisung. Erste Hilfe und Eigenschutz geht aber in jedem Fall vor.

WARTEN auf Rückfragen

Es kommt vor, dass der Notrufempfänger noch weiter Informationen benötigt. Warten Sie also ab, ob noch weitere Infos benötigt werden. Der Anruf sollte von der Notrufzentrale (Leitstelle) beendet werden.

Auf Autobahnen und größeren Straßen:

Dort sollten Ihre Angaben besonders präzise sein. Für Bundesautobahnen und Kraftfahrtbundesstraßen sind die Kilometerangabe und die Fahrtrichtung von entscheidender Wichtigkeit, denn ein Wenden auf Autobahnen ist nicht möglich. Eine genaue Ortsangabe könnte folgendermaßen sein:

Bundesautobahn A 27 Bremen in Fahrtrichtung Bremerhaven, zwischen den Abfahrten Schwanewede und Uthlede.

Bitte bedenken Sie, dass jede ungenaue oder fehlende Angabe zu einer erheblichen Zeitverzögerung führen kann, die im Einzelfall lebenswichtige Minuten verstreichen lässt.

Häufig gestellte Fragen zum Notruf

Wen erreiche ich unter der Notrufnummer 112?

Die Notrufnummer 112 geht im Landkreis Osterholz bei der Großleitstelle in Bremerhaven ein. Hier nehmen extra für die Notrufannahme qualifizierte Kräfte Ihren Notruf entgegen.

Entstehen Kosten bei einem Feuerwehreinsatz und wer trägt diese?

Siehe Kostenpflichtige Einsätze

Muss ich als Anrufer die Kosten für den Einsatz tragen?

Nein; generell trägt derjenige die Kosten, der die Hilfe der Feuerwehr in Anspruch nimmt. Nur bei einer vorsätzlich grundlosen bzw. böswilligen Alarmierung werden die Kosten des Einsatzes gegen den Alarmierenden erhoben sowie eine Strafanzeige erstattet.

 

 

   
© Feuerwehren Schwanewede 2011 - 2017